Dezember 2, 2022

Womit sollte der Transport von Möbeln gesichert werden?

Sie haben Möbel online gekauft und fragen sich, wie Sie sie nach Hause bringen sollten? Sie ziehen um und suchen einen sicheren Transport? Neben der Auswahl des richtigen Transportmittels ist die Sicherung Ihrer Möbel während des Transports entscheidend. Wie machen Sie es richtig, damit Ihr Eigentum reibungslos versendet werden kann?

Auf den ersten Blick scheinen die Möbel eine ziemlich problemlose Lieferung zu sein. Gewöhnt an Geschäfte, die zerlegte Schränke, Tische und Betten, verpackt in ordentlichen Paketen, anbieten, erwarten wir, dass auch der internationale Transport von Möbeln uns keine Schwierigkeiten bereiten sollte. Und in der Tat – richtig vorbereiteter Möbeltransport sollte reibungslos verlaufen. Es ist jedoch wichtig zu wissen, wie die transportierten Gegenstände ordnungsgemäß gesichert werden sollten.

Erste Faustregel: zerlegte Möbel reisen sicherer. Wenn Ihre Möbel also zerlegt werden können, tun Sie dies vor dem Transport. Sie sind dann weniger anfällig für Beschädigungen, und Sie können sie auch leichter mit Schutzmaterialien umwickeln. Darüber hinaus sind Transportanbieter eher bereit, zerlegte Möbel zu transportieren, da diese weniger Platz im Fahrzeug einnehmen und leichter zu sichern sind. Was aber, wenn Sie ein Möbelstück transportieren müssen, das nicht zerlegbar ist, wie z. B. Polstersessel? Der Transport von Möbeln ( auch Parkmobiliar ) insbesondere auf langen Strecken, kann mit Stößen und Vibrationen verbunden sein. Deshalb ist es wichtig, empfindliche Teile, die besonders anfällig für Stöße und Dellen sind, angemessen zu schützen. Denken Sie auch daran, dass Elemente, die über den Möbelkörper hinausragen, viel anfälliger für Beschädigungen sind. Verwenden Sie zum Schutz der Möbel eine Luftpolsterfolie, Pappstücke und Styropor. Wenn Sie keines der aufgelisteten Materialien haben, können Sie alternativ Stoffreste oder sogar Zeitungspapier verwenden. Allerdings – vor allem bei großen Umzügen und weiten Strecken – sind Zeitungen möglicherweise nicht ausreichend.

Wenn Sie Kleiderschränke, Regale oder Kommoden transportieren möchten, sollten Sie diese vor dem Verpacken ausräumen. Sichern Sie dann die Türen und Schubladen, um zu verhindern, dass sie sich während des Transports öffnen. Alle Füße und Griffe sollten mit Luftpolsterfolie umwickelt werden. Alle Ecken sollten mit Styropor oder – im äußersten Fall – auch mit Luftpolsterfolie geschützt werden. Denken Sie daran, die Möbel auch im Transportfahrzeug zu sichern, damit sich die Möbel während des Transports nicht bewegen. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie Möbel aus empfindlichen oder weichen Materialien (Kiefernholz, Glas usw.) besitzen.

Wenn Sie Sessel (insbesondere gepolsterte) transportieren, ist es sinnvoll, sie mit dem Schutzmaterial zu umwickeln. Die sicherste Option ist die Verwendung von Luftpolsterfolie. Allerdings ist diese Lösung aus praktischer Sicht problematisch, da ein in Luftpolsterfolie eingewickelter Sitz viel mehr Platz im Transportfahrzeug einnimmt. Wenn Sie also Platz sparen möchten, können Sie für den Transport Ihrer Möbel auch eine dicke Lage der Stretchfolie verwenden.

Wenn Sie einen Möbeltransport in eigener Regie planen, können Sie sich um alle genannten Punkte problemlos kümmern. Wenn Sie jedoch eine Spedition beauftragen, haben Sie in der Regel keine Möglichkeit, Ihre Anmerkungen zu äußern. Natürlich sollte ein professioneller Transportanbieter wissen, wie man eine Ladung fachgemäß sichert. Sie sollten jedoch sicher sein, dass Ihre Möbel ohne Beschädigung ankommen, besonders wenn Sie Möbel von hohem Wert

(Geldwert oder sentimental) transportieren möchten.

Wenn Sie den Transport an einen Kurier oder ein Transportunternehmen auslagern, haben Sie diese Option normalerweise nicht. Sie sprechen mit Maklern innerhalb des Unternehmens, nicht direkt mit Personen, die Ihre Möbel transportieren werden. Gibt es eine Möglichkeit, einen Fahrer direkt zu mieten? Zum Glück – ja. Nutzen Sie einfach die Frachtbörse.

Eine der beliebtesten Websites dieser Art in Deutschland ist Clicktrans. In der Datenbank der Plattform befinden sich Sie über 73.000 Transportanbieter aus ganz Europa. Alles was Sie tun müssen, ist eine kostenlose Anzeige auf der Website zu veröffentlichen und die Spediteure selbst werden Ihnen Angebote unterbreiten. Sie entscheiden, welche Sie wählen möchten. Bevor Sie eine Entscheidung treffen, über Nachrichten können Sie den Transportanbieter alle Fragen stellen, die Ihnen wichtig sind (u.a. zur Sicherung der Sendungen während des Transports).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen