Juli 6, 2022

O2 KAUFT EPLUS: WAS ÄNDERT SICH?

Neuigkeiten vom Mobilfunktmarkt: O2 kauft Eplus für 5 Milliarden Euro vom jetzigen Besitzer KPN und werden so die unangefochtene Nummer eins am deutschen Mobilfunktmarkt. Und nicht nur die Börse freut sich über diesen Schritt. Auch wir als Verbraucher können uns über viele Neuerungen freuen. Der einzige Wermutstropfen: Die Übernahme und Umstrukturierung ist ein langer Weg, der mitunter mehrere Jahre beschritten werden muss.

Die Konsolidierung des Mobilfunkmarktes

Beide Unternehmen – Telefonica (O2) und KPN (Eplus) – sind sich einig und die Übernahme ist beschlossene Sache. Alle jubeln und freuen sich nun auf einen starken Mobilfunkanbieter, der nicht nur für die Kunden attraktive Angebote bereithalten kann, sondern der auch den Aktionären viel Freude bereitet. Doch dem neuen Großunternehmen steht noch viel Arbeit und viel Schweiß ins Haus.

Rund 43 Millionen Kunden wollen mit einem guten und sicheren Mobilfunknetz versorgt werden. Und auch das Angebot rund um das mobile Telefonieren soll nach und nach ausgebaut und erweitert werden. So soll das Breitband Internet mehr in den Fokus des Interesses treten und ein leistungsfähiger Konkurrent zu den Angeboten von Vodafone und der Deutschen Telekom werden.

Die Zeit wird die Veränderungen bringen

Doch bei aller Freude darf nicht vergessen werden, dass der Zusammenschluss zwei solch großer Unternehmen nicht nur viel Geld kostet, sondern auch eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt. Und so plant man die vollständige Umstellung und Zusammenführung erst für das Jahr 2019.

Gemeinsam geht es besser

Als Kunde muss man sich keine Gedanken machen, dass der Zusammenschluss Nachteile bringen könnte. Vielmehr wird die Mehrzahl von diesem Schritt profitieren und im Anschluss bei einem starken und sehr leistungsfähigen Anbieter unter Vertrag sein. Laufende O2 Verträge werden weder gekündigt noch umstrukturiert. Bei Neuabschlüssen oder Verlängerungen kann dann aber von eventuell besseren Angeboten profitiert werden. Und das ist es, was viele Kunden bei den Anbietern halten wird und was sicherlich auch zum Zugewinn an neuen Kunden beiträgt.

Was muss jetzt beachtet werden?

Da sich an den aktuellen Verträgen und deren Inhalten nichts ändern wird, gibt es momentan nichts zu beachten. Die Arbeit rund um den Zusammenschluss liegt in den Händen der beiden Unternehmen. Als Kunde kann man sich beruhigt zurücklehnen und die Vorteile in vollen Zügen genießen.

Tipp – Handyhüllen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen